Modul Ethisches Konsilium

 

Zielgruppe: Mitarbeitende

8/16 Unterrichtseinheiten



"Dabei ist es kennzeichnend, dass die Ethik oft dort ansetzt, wo Selbstverständliches seine Geltung verliert."

(Steinkamp, Gordijn: Ethik in Klinikund Pflegeeinrichtung. 2010, S. 63)

 

Auch in der Arbeit mit und in der Betreuung und Begleitung von Menschen mit geistiger Behinderung hat in den letzten Jahren "Selbstverständliches" seine Geltung verloren. Es gab einen Paradigmenwechsel: weg von der Behütung hin zur Assistenz; weg von Pfleglingen und hin zu selbstbewußten und durch das Grundgesetz gleichberechtigten Mitgliedern unserer Gesellschaft mit besonderem Unterstützungsbedarf.

Damit hat sich auch das Verhältnis von Menschen mit geistiger Behinderung und den sie Betreuenden (in allen Bereichen) grundlegend geändert. Mitarbeitende in Einrichtungen der Behindertenhilfe und Betreuer (hier sind auch bestellte Betreuer gemeint) "wissen" nicht mehr durch ihre Ausbildung, ihren Beruf, ihre Stellung, was "gut" für den Menschen mit geistiger Behinderung ist.

Entscheidungen, die das Leben und den Alltag von Menschen mit geistiger Behinderung betreffen, müssen mit ihnen besprochen werden.

Sind diese Gespräche nicht (mehr) möglich, müssen Entscheidungen gut vorbereitet und abgewogen getroffen werden.

Als Mittel dafür setzen sich seit einigen Jahren im Bereich von Kliniken und Krankenhäusern und zunehmend auch in Einrichtungen der Altenpflege und Behindertenhilfe ethische Konsilien durch. In diesen Konsilien geht es um die mittleren oder medizinethischen Prinzipien, wie sie sich aus dem besonderen Geflecht von Beziehungen auch in Einrichtugen der Behindertenhilfe/Altenpflege ergeben, die im Allgemeinen Gültigkeit besitzen.



Ethische Konsilien sollte es immer dann geben, wenn jemand (und sei es nur ein Mitarbeiter) in einem Team das Gefühl hat, etwas stimme nicht - auch wenn der Kollege das noch nicht näher beschreiben kann.

Ethische Konflikte einzelner oder in Teams führen zu einem Gefühl der Unzufriedenheit, führen zu Mißverständnissen und offenen oder verdeckten Konflikten und belasten damit die Arbeits- und Lebenssituation aller Beteiligten.

Stichworte für dieses Modul:

ethische Prinzipien - Werte - ethische Konflikte - ethische Konsilien und Beratungen

Die 16 Unterrichtseinheiten beinhalten retrospektive Fallbesprechungen aus Ihrem Alltag.